Enter your keyword

ROSE MAY ALABA & BAND

ROSE MAY ALABA & BAND

rosemay1
rosemay2
rosemay3

Zusammen mit ihrer Band wird Rose May Alaba auf dem 2. Wiener HipHop Ball auf der Mainstage performen und die Gäste mit ihrem Sound zum urbanen Walzertanz auffordern (Stagetime: 45 Minuten).

Rose May Alaba begann im Alter von vier Jahren mit der musikalischen Früherziehung. Die Singer-Songwriterin nahm Klavierunterricht und begann später auch Gitarre zu spielen.

Es entstehen ihre ersten eigenen Kompositionen. Die Ideen für ihre Songs holt sie sich von ihren Freunden und der Familie.

Neben der Musik gilt ihre zweite Leidenschaft der Schauspielerei. 2014 schloss sie die Ausbildung an der 1st Film Academy in Wien ab. Ihre Eltern, Gina & George Alaba – ihr Vater war selbst lange im Musikbusiness tätig und ihre Mutter spielt Klavier und sang im Chor – sind auf Rose May‘s musikalischen Weg ihre größte Inspiration und haben einen bedeutsamen Einfluss auf ihre musikalische Entwicklung. Zu ihren musikalischen Vorbildern zählt sie unter anderem Ed Sheeran, Lady Gaga und Beyoncé.

Die 20-jährige Wienerin veröffentlichte am 17. April 2015 ihre erste Single – All Of This Is You – nklusive einer Live Unplugged Version. Der Song, aus dem folgenden Debütalbum ist eine ausgelassene Popnummer, deren sommerlicher Touch mit Reggae-Elementen unterstrichen wird.

Ihre neuste Single lautet – Love Me Right – und wurde am 18.03.2016 veröffentlicht.

Rose May Alaba – Love Me Right

PERSONAL NOTE

Hi, ich bin Rose May Alaba.

Ja, David ist mein großer Bruder und ich bin sehr stolz auf ihn. Und mein Vater ist George Alaba. Auf ihn bin ich auch sehr stolz. Er hatte als Rapper von Two in One Ende der 1990er mehrere Hits, besonders der „Indian Song“ hat mir schon als Kind sehr gut gefallen. Musik hat es in meinem Leben immer schon gegeben. Musik ist meine große Liebe. Wenn ich singe, fühle ich mich frei.

Ich bin jetzt 21. Dass ich Sängerin, dass ich Musikerin werden will, weiß ich schon lange! Ich habe die großen Stimmen starker Frauen bewundert. Whitney Houston, Tori Kelly, Christina Aguilera, Lauryn Hill, Beyonce. Sie sind einzigartig. Ich finde auch Musiker wie James Bay, Kendrick Lamar und Ed Sheeran großartig, ich könnte stundenlang schwärmen. Ich weiß aber, dass ich meinen eigenen Stil entwickelt habe. Ich will andere Künstler nicht imitieren, ich will unverwechselbar sein. Ich will ganz ich selbst sein!

Meine neue Single heißt „Love Me Right”. Ich liebe Popmusik und ich liebe RnB und verbinde die Elemente miteinander. Die Nummer hat einen frischen Sound, coole Synthesizer, viel Elektronik und ist so lebendig, dass ich sie mit meiner Band live spielen kann. Ich freue mich schon so sehr, auf der Bühne zu stehen und performen zu können! Das Wichtigste ist aber: „Love Me Right” hat eine Message. Liebe dich so, wie du bist. Ich weiß, wovon ich spreche. In der Pubertät nimmt man sich ein „Nein” sehr schnell zu Herzen. Als Sängerin möchte ich andere junge Menschen inspirieren: Klar, es wird immer wieder Leute geben, die schlecht über dich reden, aber von denen darfst du dich einfach nicht runterziehen lassen!

Produziert hat die Nummer Rodney Hunter. Er ist schon lange im Business, nicht nur als DJ. Er war bei den Aphrodelics und hat auf G-Stone Recordings, dem Label von Kruder & Dorfmeister, Platten veröffentlicht. Er programmiert und komponiert die Musik, ich schreibe die Texte dazu. Mit dem Album lassen wir uns Zeit, niemand drängt uns; im Lauf des Jahres wird sie fertig werden. Im Studio bin ich völlig frei. Ich kann ganz der Mensch sein, der ich sein will!

Natürlich möchte ich mit meiner Musik möglichst viele Menschen erreichen. Ich möchte international bekannt werden, ich möchte noch so viele Lieder schreiben. Ein Journalist hat mich gefragt, ob der Grammy mein Ziel ist, immerhin hat ja David auch schon die Champions League gewonnen. Hm, vor dem Grammy steht noch vieles bevor und ich denke immer nur an die nahe Zukunft. Ich bleibe dabei realistisch. Immer ein Schritt nach dem anderen. Aber ich bin optimistisch und die Message aus „Love Me Right” ist keine Floskel: Steh zu dir. Sei glücklich mit dir selbst!

Ich wünsche Euch viel Freude mit meiner neuen Single.

Eure

Rose May

SHORT INTERVIEW

Worum geht es in „Love Me Right”?

Mir ist es noch nie so leicht gefallen, einen Text zu schreiben! Es geht darum, dass es egal ist, was andere Menschen über dich sagen. Sei glücklich mit dir selbst! Steh zu dir! Liebe dich so, wie du bist. Du weißt am Besten, wer du bist und wo du im Leben stehst. Sei glücklich mit dir selbst!

Hat dir deine Musik geholfen, Rückschläge zu verarbeiten?

Auf jeden Fall! Gerade in der Pubertät nimmst du dir ja ein „Nein” sehr schnell zu Herzen. Und dann kannst du aufgeben oder du kannst weitermachen. Wenn ich ein Problem in einem Song verarbeite, ist das der Beweis, dass ich mich deshalb nicht unterkriegen lasse, sondern wieder aufstehe und kämpfe!

Wie funktioniert die Zusammenarbeit mit Rodney Hunter?

Vor unserem ersten Treffen habe ich eine sehr positive Anspannung gespürt, immerhin war es ja etwas ganz Neues für mich. Rodney hat ein großartiges Gespür für Musik und Sounds, aber er bezieht mich immer mit ein. Er achtet sehr auf meine Meinung und wir können im Studio sehr viel ausprobieren. Und es gibt nichts Besseres als die Musik, die ich schreibe, rauszubringen.

Wohin soll dich deine Musik führen?

Ich bin sehr kritisch mit mir selbst und weiß, dass ich immer noch sehr viel lernen kann. Ich bin froh, dass ich mich immer weiter entwickle und möchte natürlich noch sehr viele Lieder schreiben. Ich möchte international bekannt werden, ich möchte mit anderen Künstlern zusammenarbeiten, vielleicht in England oder Deutschland. Ich habe noch so viel vor!

Dein Bruder David ist ein Fußballstar. Stört es dich eigentlich, in Interviews immer wieder auf ihn angesprochen zu werden?

Nein, ich bin sehr stolz auf ihn und er gehört zu meinem Leben. Der Name Alaba hat mir natürlich einige Türen geöffnet, aber durchgehen muss ich alleine.

Categories
act large